Donnerstag, 13.10.2022

Zürich Pop Con – Ein Erfahrungsbericht

Die Zurich Pop Con & Game Show – der einzigartige Event, bei dem leidenschaftliche GamerInnen, Manga- Anime Liebhaber, Cosplayer, K-Pop Fans, grosse Publisher wie Nintendo und eSportler, aufeinandertreffen. Eine Zusammenkunft einer spannenden Community mit Potential für einzigartige Inhalte und viel Innovationsgeist.

Vom 1. – 2. Oktober 2022 fand in der Messe Zürich das alljährliche Gaming Festival statt – dabei bot die Messe die Möglichkeit in die Welt von Japan einzutauchen, diverse Kampfarten kennenzulernen und leckere japanische Spezialitäten zu geniessen. Zudem traf man auf jegliche Cosplayer wie Geralt von Riva aus The Witcher, Kratos aus God of War oder Tanjiro Kamado aus dem neuen Demon Slayer Anime und viele mehr. Wer von seinem Lieblingsspiel oder seinem Lieblingsanime noch Merchandise möchte, kam auch dieses Jahr nicht zu kurz – die Stände waren divers und die Auswahl riesig! 34'000 Besucher zählte die Messe auch im Jahr 2022.

Beim Durchgehen der verschiedenen Stände gab es kleinere Themenwelten, dabei traf man auf die Nintendo-Welt, in der man die Möglichkeit hatte, diverse Nintendo Switch Spiele zu testen oder den Streamern zuschauen, wie sie ein Speedrun eines alten Nintendo N64 Spiels durchführten – nur die Mutigen trauten sich auf der Just Dance Bühne zu ihren Lieblingsliedern zu tanzen.

Auch Playstation war vertreten, etwas kleiner als auch schon, jedoch konnte man sich hier an der Playstation 4 Pro mit diversen Spielen vergnügen.

Neben den grossen Themenwelten und den vielen Merchandise Ständen, hatte auch OMEN in diesem Jahr wieder einer der grössten und pompösesten Auftritten an der Messe.

IMG_4734_u-1

Das Highlight des Samstags war, dass man am OMEN-Stand gegen die Spieler des eSports Clan Big Team Valorant antreten konnte – so manche wagten sich das Profi-Team herauszufordern.

Spass hatten beide, Herausforderer und die Profis.

Für die Festivalbesucher wurden am OMEN-Stand auf vielen Gamingcomputern Fortnite heruntergeladen – dies zog Gross und Klein gelichermassen an. Egal ob die Kids nun im Zero Build, Build oder im Kreativmodus gespielt hatten, man sah ihnen die Freude in die Augen geschrieben. Selbst mich hat es kurz dazu verleitet, im Zero Build in den Battlebus zu steigen und ein paar Fortnitekills in RaveCave zu erzielen und die Season 4 zu geniessen.

Das Spielen auf dem OMEN 27u Monitor bot mir ein ultimatives Erlebnis, bei dem die Grafik definitiv nicht zu kurz kam, das Display zeigte mir ein gestochen scharfes Bild bei 144Hz und 4K Auflösung.

Auch am PC-Design wurde nicht gespart – ein Traum für alle RGB-Fanatiker. Die RGB-Lüfter sowie die RAM-Speicher lassen sich alle individuell einstellen.

Der absolute Eye-Catcher waren die Gaming PC’s, die bereits mit dem patentierten Kühlungssystemen ausgestattet waren – die Cryo Chamber – ein möglicher Game Changer?

Wir freuen uns aufs nächste Jahr, mit noch mehr Gaming, Kostümen, Schwertern und OMEN!

profile-StefaniePutuRutzer

Stefanie R. Leidenschaftliche Gamerin und Nerd aus ZH Schreibt für uns regelmässig in unserem Blog rund ums Thema Gaming